Osteopathie

 

Die Osteopathie eignet sich hervorragend um vorsorglich optimal die Gesundheit und Balance zu erhalten. Und ebenso um einen Heilungsprozess grundsätzlich zu unterstützen. 

Wirbel- und Gelenkblockaden sind die Folge von geschwächter oder über­spannter Muskulatur.  Durch sanfte Grifftechniken und gezielte Entspannungs - und Aufbaumassage lassen sich nicht nur Sehnen und Bänder stabilisieren sondern auch das Lösen von Muskelverhärtungen, Myogelosen und die damit zusammenhängenden Faszienverklebungen der Muskulatur. Um eine optimale Muskelaktivierung zu erzielen ist eine osteopathische Behandlung grundsätzlich vor einem Aufbautraining notwendig. Sowohl präventiv und auch rehabilitierend, nach Unfällen, langer oder chronischer Erkrankung, speziell bei Stoffwechselerkrankungen, die mit Muskel- und Gelenkschmerzen einhergehen, nach einer Hufrehe und anderen Gelenkserkrankungen.

Durch die Osteopathische Behandlung werden die Selbstheilungskräfte ihres Tieres optimal aktiviert.

Aus der Praxis:

Atemprobleme können durch eine Halswirbelblockade entstanden sein, ebenso eine Lahm­heit der Vorhand. Ebenso können sich Verdauungsprobleme und Darmproblematiken mit Schmerzen in der Vorhand zeigen. 

 

Diese Zusammenhänge erkläre ich grundsätzlich während der Behandlung.

Die Osteopathische Behandlung umfasst individuell:

  • ·        eine Gang- und Bewegungsanalyse

  • ·        sanfte manuelle Korrekturen von Wirbel- und Gelenkblockaden

  • ·        direkte und indirekte Muskelmassage und Lymphmassage

  • ·        Faszienbehandlung und Viszerale, organische Behandlung

  • ·        Kraniosakrale Therapie, das Lösen von Blockaden im Kopfbereich und Kreuzbein

  • ·        Akupunktur nach TCM Grundlagen

  • ·        Akupunktmassage, Meridianmassage und Akupressur

  • ·        Magnet- und Farblichtbehandlung

  • ·        Neuromuskuläre Stimulation mittels NeuroStim M21 : https://www.neurostim.de/

  • ·        Bemer Horse Set Decke und Gamaschen https://youtu.be/pcPj1yxVTj8

  •          Homöopathie  ad us vet, Horvi Enzyme, Heilkräuter, Vitalpilze,     
  •          Orthomolekulare/Mikromineralien und Spurenelemente, 
  •          Darmsymbioselenkung

                                      Kinesiologie

 

Die angewandte Kinesioloige (bekannt durch Geor­ge Goodheart, Chiropraktiker) zeigt Zusammenhänge zwischen den inneren Organen und den Muskeln sowie den Aku­punkturpunkten.

In der Kinesiologie zeigt ein Muskeltest Probleme im Bewegungsapparat durch Veränderung des Muskeltonus an. Was sich kompliziert anhört ist einfach und deutlich während der Behandlung zu zeigen. Jeder Stress oder ungeeigneter Einfluss auf das Tier zeigt sich in einer Reaktion des Muskels, der sich geschwächt und ohne Kraft zeigt oder aber auch gestresst und überspannt. 

Dies können Allergene, Futterunverträglich­keiten, äußere Einflüsse wie Elektrosmog, geopathische Felder, Medikamente, Pilze, Bakterien und Emotio­nale Belastungen sein.

Diese sogenannten Stressfaktoren wirken sich als Disharmonien auf den Bewegungsapparat und auch auf die Organe aus.

Solche Auslöser können sich als verspannte oder geschwächte Muskulatur zeigen oder Organstörungen verursachen. Beispiele sind:  Reizung der Magenschleimhaut oder Darmschleimhaut, Kolik, Hormonstörungen der Schilddrüse oder deren übergeordnete Hormondrüsen, Hypophyse und Hypothalamus als Regler der Hormone.

 

20190720_205310.jpg
20190323_210605_edited.jpg